Monitoring

Server Monitoring

Sobald ein Server in einem Unternehmen zum Einsatz kommt, ist die stetige Überwachung des Servers essentiell. Das gilt für alle Server. Gutes Monitoring ist grundlegend für ein gutes Betriebsklima und motivierte und engagierte Mitarbeiter!

 

Virtualisierung

Virtualisierung ist in aller Munde. Viele Unternehmen, von Kleinstunternehmen bis hin zu Konzernen, haben bereits ihre IT-Infrastruktur virtualisiert. Ein Nebeneffekt davon kann es sein, dass nun mehr Server im Einsatz sind, als zuvor im Einsatz waren. Das Monitoring der zahlreichen virtuellen Server wird zu einer immer komplexeren und zeitintensiveren Aufgabe.

Ein virtueller Server ist genaus so kritisch für ein Unternehmen wie ein physischer Server. Aber mit den meisten Virtualisierungslösungen wird das Monitoring der einzelnen virtuellen Maschinen eine Herausforderung. Viele Virtualisierungslösungen ermöglichen lediglich das Monitoring des Virtualisierungsservers selbst, jedoch nicht der virtuellen Maschinen, die auf diesem laufen. Dies führt dazu, dass weitere Investitionen in eine spezielle Monitoringlösung notwendig werden. Diese Lösungen müssen dabei auf den einzelnen virtuellen Server selbst installiert werden und benötigen einen zusätzlichen Server der als Monitoring Hub fungiert.

 

Collax Monitoring

Collax ist der Meinung, dass eine Monitoring-Lösung unternehmenskritisch ist und hat deshalb auf jedem seiner Server seine Monitoring-Lösung bereits vorinstalliert. Jeder Server kann sich selbst überwachen und den Administrator benachrichtigen, wenn es zu unplanmäßigen Vorkommnissen kommt. Das bedeutet, dass Administratoren nicht nur informiert werden, wenn etwas schief gelaufen ist, sondern auch wenn ein Absturz bevorstehen könnte.

 

Collax Virtualisierung

Der Collax V-Cube ist der Virtualisierungsserver der Virtualisierungs- und Hochverfügbarkeitssuite. Auch dieser enthält, wie alle anderen Collax Server, eine Monitoringlösung. Wie auch die anderen Lösungen, kann der Collax V-Cube sich selbst monitoren und Berichte verschicken, sollte es zu Ausfällen kommen. Zusätzlich kann der Collax V-Cube aber auch die virtuellen Maschinen, die auf diesem laufen, überwachen. Collax-eigene Server (z.B. Collax Business Server) können standardmäßig überwacht werden, auf Servern von Drittanbietern (z.B. Microsoft Server) muss lediglich ein Treiber installiert werden, um auch diese virtuellen Maschinen überwachen zu können.

Fazit

Alle Collax Lösungen haben eine Monitoringlösung bereits vorinstalliert, sogar der Virtualisierungsserver Collax V-Cube. Ein Unternehmen kann so alle seine Server, egal ob physisch oder virtuell, kontinuierlich überwachen, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen.


Lösung für unsere Partner

Für Collax Partner haben wir ein zusätzliches Monitoring-Feature entwickelt. Damit können Collax Partner die Server ihrer Kunden remote via Internet überwachen (vorausgesetzt eine Einwilligung des Kunden liegt vor). So können unsere Partner ihren Kunden einen Rundum-Sorglos-Monitoring-Service anbieten. Dank der Kompatibilität mit Smartphones, ist es zudem möglich einen 24/7 Monitoring-Service aufzusetzen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie von unserem Collax Sales-Team. Fragen Sie einfach nach Collax Spotlight.

 

Hinweis:

Die Collax Monitoring Lösung basiert auf der Open Source Monitoring Lösung Nagios.